Pilzblumen


Pilzblumen, die (Subst., Pl.):  Pilze wie Blumen im Wald.

Sich im Sommer im Kiefernwald verlieren und auf dunkelgrünen Mooswiesen Pilze sehen, in den unterschiedlichsten Formen und Farben.  Das Gefühl haben, eine Blumenwiese zu sehen, die Blumenwiese eines Waldes.

Sich als Acanthopsyche atra, als Kieferheiden-Sackträger, der im waldviertler Moortal in der Nähe des Katzensteins für nur wenige Stunden lebt, in den Wald hinein verflattern und sich nach einem dunklen Nadelwaldbodenflug plötzlich auf einer Mooslichtung wiederfinden. Dort dann die Pilzblumen sehen.

 


 

...

Ich trank

 den Nektar von Kiefern

 und auf Pilzblumen war ich daheim

...

 

(aus: Windfarbenkind, 2018)